Zenium Data Centers

Wir sind Pioniere im Bereich der Rechenzentren und bringen unser Talent und unsere Erfahrung in neue Märkte ein, um unseren Kunden erstklassige Lösungen zu bieten.

Das Team von Zenium steht für marktführende Kompetenz und verfügt über eine lange Erfolgsgeschichte und umfangreiches Wissen in Sachen Rechenzentren. In den letzten 20 Jahren haben wir gemeinsam über 400.000 m² an technischen Immobilien bereitgestellt.

Geschäftskritische Umgebungen liegen uns im Blut und wir kombinieren dieses Fachwissen mit unserem Engagement für Innovation. Kurz gesagt: Niemand versteht diese Branche besser als Zenium.

Aber wir unterscheiden uns nicht allein durch unsere Erfahrung von unseren Mitbewerbern, sondern auch durch unsere Einstellung. Wir stellen konventionelle Denkweisen infrage und suchen ständig nach neuen, wegweisenden Lösungen. Wir sind agil und flexibel und bieten Ihnen individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Rechenzentren.

Wir sind Zenium.
Eines Tages werden alle Rechenzentren so gebaut.

Data Center Locations
Speak to the experts
Zenium Data Centers: Überblick

Kontaktieren Sie uns

+44 (0)20 3667 8440

Aktuelles

  • Standards im Rechenzentrum setzen

    13.10.2016

    Die Rechenzentrumsbranche überarbeitet stetig ihre Industriestandards, um Effizienz und Nachhaltigkeit voranzutreiben. Zu den bekanntesten Institutionen, die solche Standards und Zertifikate für Rechenzentren entwickeln, gehören das Uptime Institute, die Building Industry Consulting Service International (BICSI), die Telecommunications Industry Association (TIA), das American National Standards Institute (ANSI) und die Internationale Organisation für Normung (ISO).

  • Zenium Frankfurt One: Weitere Aufträge bestätigen Erfolg des Rechenzentrums

    21.09.2016

    Führender Rechenzentrumsbetreiber Zenium wächst um zwei neue Kunden im Rechenzentrum Frankfurt One. So suchte ein Unternehmen nach einem verlässlichen Rechenzentrumsanbieter, der eine hybride Cloud-Lösung bereitstellt. Die hybride Cloud soll eine Hardwareplattform mit Softwarediensten effektiv verbinden. Ein weiterer Kunde wandte sich an Zenium, um seine zukünftigen Expansionspläne einfach umzusetzen. Die Skalierbarkeit überzeugt vor allem große Cloud-Anbieter. Die beiden Kundengewinne unterstreichen das Interesse an der hochmodernen Anlage und tragen zur starken Umsatzentwicklung von Zenium bei.

  • Rechenzentrum vor Naturgewalten schützen

    27.06.2016

    Zurzeit tobt sich Mutter Natur in Deutschland ordentlich aus. Seit Wochen fegen heftige Stürme und Gewitter übers Land. Selten haben derartige Unwetter, Deutschland wochenlang auf Trab gehalten wie im diesem Sommer. Die Folgen sind nicht zu übersehen: Blitzeinschläge in den Oberleitungen führen zu Zugausfällen, Starkregen legt zum Teil ganze Flughäfen lahm, Gemeinde und Städte haben zeitweise mit kompletten Stromausfällen zu kämpfen. Damit ist wieder einmal eindrucksvoll untermauert worden, wie sehr unsere alltäglichen Tagesabläufe von externen Einflüssen bestimmt werden.

  • Zenium bei Datacloud Awards 2016 ausgezeichnet

    22.06.2016

    Zenium ist von Datacloud Europe für 2016 mit einem Award als „Highly Commended“ in der Kategorie „Above and Beyond“ ausgezeichnet worden. Ruby Wax, Gastgeberin der Preisverleihung in Monaco, übergab die Auszeichnung als Anerkennung für Zeniums Unternehmergeist, die Bereitschaft, in aufstrebende Märkte zu investieren sowie sein Angebot an hochmodernen Anlagen, die ihren Kunden konkrete Geschäftsvorteile bieten.

  • Studie zeigt: Nutzung der Cloud hängt auch vom Rechenzentrum ab

    16.06.2016

    Die Cloud ist – nicht erst seit gestern – in aller Munde. Dabei hatten viele Unternehmen noch bis vor kurzem durchaus wolkige Vorstellungen von den Eigenschaften, Vorteilen und auch den Risiken der Cloud, insbesondere der so genannten Public Cloud. Wie sind die sensiblen Daten des eigenen Unternehmens in ihrem neuen, digitalen Heim untergebracht? Wer sorgt dafür, dass sie nicht verloren gehen? Wer schützt sie vor unbefugten Zugriffen? Und welche Regeln und Gesetze herrschen in der Cloud eigentlich?