Zenium Investiert in Den Standort Frankfurt

Zenium hat heute seine Pläne bekanntgegeben, 2,75 Hektar Grundstücksfläche von DATA-Center Frankfurt West GmbH zu erwerben. Die unbebaute Fläche in der Willhelm-Fay-Straße neben den beiden bereits bestehenden Rechenzentren in Frankfurt-Sossenheim bietet eine Bruttoaußenfläche von 25.400 Quadratmetern. Hier soll Zeniums drittes Rechenzentrum in dieser Region entstehen – Frankfurt Three. Der Baubeginn ist für das vierte Quartal 2018 angedacht.

Das Konzept sieht zwei miteinander verbundene, vierstöckige Rechenzentren mit insgesamt 11.000 Quadratmetern IT-Fläche vor. Die Anlage wird eine IT-Gesamtlast von 22 MW bereitstellen und von 40 MVA eingehender Gesamtleistung sowie mehreren Glasfaseranbietern profitieren, die eine Carrier-neutrale Konnektivität zur Verfügung stellen.

„Frankfurt gilt als einer der fünf größten Märkte für Rechenzentren in Europa und steht dabei in Konkurrenz zu London, Amsterdam, Paris und Dublin. Allerdings genügt das aktuelle Angebot nicht, um die Nachfrage auf diesem Gebiet zu decken, und das hat in den letzten Jahren sogar noch zugenommen“, sagt Franek Sodzawiczny, Gründer und CEO von Zenium.

„Unsere Entscheidung, weiter in den Standort Frankfurt zu investieren, wird zusätzliche Kapazitäten schaffen. Wir denken, dass diese von Hyperscale-Cloud-Providern und Fortune-500-Unternehmen gleichermaßen begrüßt werden. Diese Einrichtungen benötigen zweckbestimmte, hocheffiziente Rechenzentrumsflächen und wir sind dafür bekannt, diese bereitzustellen.“

Zurück zur Übersicht
Auf anderen Social Networks teilen
Google+Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on LinkedIn
Sortiert nach Kategorien
Neueste Posts

Kontaktieren Sie uns

+44 (0)20 3667 8440

Aktuelles

  • Zenium Feiert Richtfest für Frankfurt Two

    26.04.2018

    Zenium hat Richtfest für sein neues Rechenzentrum Frankfurt Two gefeiert. An der Zeremonie nahmen Franek Sodzawiczny, CEO und Gründer von Zenium, sowie Thilo Moser, Geschäftsführer des Baupartners Lupp-Gruppe, teil.

  • Zenium London One gewinnt globalen Software- und Cloud-Computing-Provider als Kunden

    29.03.2018

    Zenium gibt heute bekannt, dass sich ein globaler Software- und Cloud-Computing-Provider für Zenium London One als Rechenzentrum entschieden hat, um seine Kunden in Großbritannien zu bedienen.

  • Zenium gibt Bau von London Three bekannt

    22.03.2018

    Zenium hat heute seine Pläne bekanntgegeben, ein neues, zweckbestimmtes Rechenzentrum in Großbritannien zu errichten – London Three. Die neue Anlage wird dazu beitragen, die wachsende Nachfrage in der Region nach qualitativ hochwertiger Rechenzentrumsfläche zu decken.

  • Zenium Investiert in Den Standort Frankfurt

    08.03.2018

    Zenium hat heute seine Pläne bekanntgegeben, 2,75 Hektar Grundstücksfläche von DATA-Center Frankfurt West GmbH zu erwerben. Die unbebaute Fläche in der Willhelm-Fay-Straße neben den beiden bereits bestehenden Rechenzentren in Frankfurt-Sossenheim bietet eine Bruttoaußenfläche von 25.400 Quadratmetern. Hier soll Zeniums drittes Rechenzentrum in dieser Region entstehen – Frankfurt Three. Der Baubeginn ist für das vierte Quartal 2018 angedacht.

  • Zenium tritt Cyrus One bei

    21.12.2017

    Zenium freut sich bekanntzugeben, dass es eine endgültige Vereinbarung über den Verkauf seines Rechenzentrums-Geschäfts an CyrusOne unterzeichnet hat. CyrusOne ist ein stark wachsender Immobilienfonds (Real Estate Investment Trust, REIT), der sich auf Standorte für hoch zuverlässige, Carrier-neutrale Rechenzentren der Enterprise-Klasse spezialisiert hat.