Blick auf die Baustellen

Eins ist sicher: Die Rechenzentrums-Branche ist in ständiger Bewegung – und wir sind es auch! In den letzten sechs Monaten haben wir gewaltige Fortschritte beim Ausbau unserer Rechenzentren gemacht. Hier ein kleiner Überblick.

Frankfurt Two
Nach dem feierlichen ersten Spatenstich in Frankfurt-Sossenheim im April 2017 liegen wir zwei Monate vor dem Zeitplan. Damit kann im kommenden Sommer der erste Kunde einziehen.

Nach Abschluss der Baugrubenarbeiten erwies sich die von uns gewählte Baumethode mit einer Kombination aus Betonfertigteilen und Ortbeton als die richtige Entscheidung. So
Installation des indirekten adiabatischen Luftkühlungssystems von ExCool, Juli 2017

konnten wir die technischen Bereiche, die Büroräume und den IT-Bereich in nur drei Wochen fertigstellen. Während Sie das hier lesen, konzentrieren wir uns gerade auf die Fertigstellung des zweiten Stocks, wie auf den folgenden Bildern zu sehen ist.

Der zweite Stock wird errichtet, Dezember 2017

Der zweite Stock wird errichtet, Dezember 2017

Der Wassertank und die 8,5m hohe Kellerwand sind fertiggestellt, Juli 2017

Währenddessen in London…
Im Mai 2017 öffneten wir die Tore zu unserem neuen, hochmodernen Rechenzentrum London One in Slough und übergaben die ersten 1 MW an unseren großen Ankermieter im Erdgeschoss. Die 33kV Aktiv/Aktiv 15 MVA Versorgung für den ersten Stock wurde im Oktober freigeschaltet. Wir planen, zwei weitere Datenhallen im ersten Quartal 2018 an unseren Kunden zu übergeben.

Einbau des ExCool-Systems im ersten Stock, September 2017

Installation des indirekten adiabatischen Luftkühlungssystems von ExCool, Juli 2017

London Two
Im März 2017 gaben wir die Eröffnung von London Two in Stockley Park bekannt und begannen fast sofort mit dem Betrieb.

Da es sich um einen hinzugekauften Standort handelte und der erste Stock aus einer großen, leerstehenden Halle über einem aktiven Rechenzentrum bestand, mussten sämtliche Arbeiten so durchgeführt werden, dass sie den laufenden Betrieb nicht störten. Der erste Stock ist nun völlig unabhängig von der Anlage im Erdgeschoss, einschließlich dualer MV-Stromversorgung, Backup-Generatoren und Kühlung. Im November hieß es dann „Strom an“, und wir liegen im Zeitplan, um die Anlage im Januar 2018 an unseren Kunden zu übergeben.

Inbetriebnahme eines technischen Nebenschaltraums, November 2017

Installation der schallisolierten CAT-Generatoren, September 2017

Einbau der Generatorendämpfer, September 2017

Rückblick und Ausblick
Wenn wir auf das vergangene Jahr und die geleistete Arbeit zurückblicken, sind wir stolz auf die erzielten Forschritte. Der Zeitplan war wieder einmal anspruchsvoll und es war spannend, einen Meilenstein nach dem anderen zu erreichen. Das Team arbeitet gut zusammen und zeigt diese Stärke gerade auch vor wichtigen Deadlines. Jeder gibt sein Bestes und bringt die zusätzliche Energie auf, um die Dinge am Laufen zu halten.

Nun, im Endspurt für 2017, sind wir voller Stolz und Neugier darauf, was 2018 bereithält.

 

Zurück zur Übersicht
Auf anderen Social Networks teilen
Google+Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on LinkedIn
Sortiert nach Kategorien
Neueste Posts

Kontaktieren Sie uns

+44 (0)20 3667 8440

Aktuelles

  • Zenium Feiert Richtfest für Frankfurt Two

    26.04.2018

    Zenium hat Richtfest für sein neues Rechenzentrum Frankfurt Two gefeiert. An der Zeremonie nahmen Franek Sodzawiczny, CEO und Gründer von Zenium, sowie Thilo Moser, Geschäftsführer des Baupartners Lupp-Gruppe, teil.

  • Zenium London One gewinnt globalen Software- und Cloud-Computing-Provider als Kunden

    29.03.2018

    Zenium gibt heute bekannt, dass sich ein globaler Software- und Cloud-Computing-Provider für Zenium London One als Rechenzentrum entschieden hat, um seine Kunden in Großbritannien zu bedienen.

  • Zenium gibt Bau von London Three bekannt

    22.03.2018

    Zenium hat heute seine Pläne bekanntgegeben, ein neues, zweckbestimmtes Rechenzentrum in Großbritannien zu errichten – London Three. Die neue Anlage wird dazu beitragen, die wachsende Nachfrage in der Region nach qualitativ hochwertiger Rechenzentrumsfläche zu decken.

  • Zenium Investiert in Den Standort Frankfurt

    08.03.2018

    Zenium hat heute seine Pläne bekanntgegeben, 2,75 Hektar Grundstücksfläche von DATA-Center Frankfurt West GmbH zu erwerben. Die unbebaute Fläche in der Willhelm-Fay-Straße neben den beiden bereits bestehenden Rechenzentren in Frankfurt-Sossenheim bietet eine Bruttoaußenfläche von 25.400 Quadratmetern. Hier soll Zeniums drittes Rechenzentrum in dieser Region entstehen – Frankfurt Three. Der Baubeginn ist für das vierte Quartal 2018 angedacht.

  • Zenium tritt Cyrus One bei

    21.12.2017

    Zenium freut sich bekanntzugeben, dass es eine endgültige Vereinbarung über den Verkauf seines Rechenzentrums-Geschäfts an CyrusOne unterzeichnet hat. CyrusOne ist ein stark wachsender Immobilienfonds (Real Estate Investment Trust, REIT), der sich auf Standorte für hoch zuverlässige, Carrier-neutrale Rechenzentren der Enterprise-Klasse spezialisiert hat.