Zenium London One gewinnt globalen Software- und Cloud-Computing-Provider als Kunden

Zenium gibt heute bekannt, dass sich ein globaler Software- und Cloud-Computing-Provider für Zenium London One als Rechenzentrum entschieden hat, um seine Kunden in Großbritannien zu bedienen.

Der erste Vertrag über 3 MW ist ein bedeutendes Projekt im britischen Markt. Es wird den Kunden des Anbieters schnellen Zugriff auf dessen Softwarelösungen ermöglichen. Als Teil seiner langfristigen Strategie zur Datenspeicherung in Europa wird es dem Unternehmen zudem die Möglichkeit geben, Daten innerhalb Großbritanniens zu halten. Die Option auf zusätzliche 1,5 MW wird die Expansion in der gesamten Region unterstützen.

Der Standort von London One war ein wichtiges Auswahlkriterium, ebenso wie der extrem niedrige PUE-Wert des Rechenzentrums.

„Während des Auswahlprozesses haben wir unsere technische Kompetenz – kombiniert mit unserer Kenntnis des britischen und europäischen Rechenzentrumsmarkts – konsequent unter Beweis gestellt“, sagte Franek Sodzawiczny, Gründer und CEO von Zenium. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit diesem marktführenden Unternehmen, das sowohl unsere bisherige Erfolgsgeschichte als auch unser Potenzial für die Zukunft erkannt hat.“

Zenium London One bietet Cloud-Providern, Systemintegratoren und multinationalen Unternehmen maßgeschneiderte, sichere und belastbare Rechenzentrumslösungen an einem wichtigen Wirtschaftsstandort. Die zweckbestimmte Anlage umfasst eine IT-Gesamtlast von 9 MW sowie 4.300 m2 an technischer Fläche. Außerdem bietet sie branchenführende Energieeffizienz, die neueste adiabatische Kühltechnologie, Multi-Layer-Sicherheitsmaßnahmen, Carrier-Neutralität und Tier III+ Ausfallsicherheit.

Zurück zur Übersicht
Auf anderen Social Networks teilen
Google+Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on LinkedIn
Sortiert nach Kategorien
Neueste Posts

Kontaktieren Sie uns

+44 (0)20 3667 8440

Aktuelles

  • Zenium Feiert Richtfest für Frankfurt Two

    26.04.2018

    Zenium hat Richtfest für sein neues Rechenzentrum Frankfurt Two gefeiert. An der Zeremonie nahmen Franek Sodzawiczny, CEO und Gründer von Zenium, sowie Thilo Moser, Geschäftsführer des Baupartners Lupp-Gruppe, teil.

  • Zenium London One gewinnt globalen Software- und Cloud-Computing-Provider als Kunden

    29.03.2018

    Zenium gibt heute bekannt, dass sich ein globaler Software- und Cloud-Computing-Provider für Zenium London One als Rechenzentrum entschieden hat, um seine Kunden in Großbritannien zu bedienen.

  • Zenium gibt Bau von London Three bekannt

    22.03.2018

    Zenium hat heute seine Pläne bekanntgegeben, ein neues, zweckbestimmtes Rechenzentrum in Großbritannien zu errichten – London Three. Die neue Anlage wird dazu beitragen, die wachsende Nachfrage in der Region nach qualitativ hochwertiger Rechenzentrumsfläche zu decken.

  • Zenium Investiert in Den Standort Frankfurt

    08.03.2018

    Zenium hat heute seine Pläne bekanntgegeben, 2,75 Hektar Grundstücksfläche von DATA-Center Frankfurt West GmbH zu erwerben. Die unbebaute Fläche in der Willhelm-Fay-Straße neben den beiden bereits bestehenden Rechenzentren in Frankfurt-Sossenheim bietet eine Bruttoaußenfläche von 25.400 Quadratmetern. Hier soll Zeniums drittes Rechenzentrum in dieser Region entstehen – Frankfurt Three. Der Baubeginn ist für das vierte Quartal 2018 angedacht.

  • Zenium tritt Cyrus One bei

    21.12.2017

    Zenium freut sich bekanntzugeben, dass es eine endgültige Vereinbarung über den Verkauf seines Rechenzentrums-Geschäfts an CyrusOne unterzeichnet hat. CyrusOne ist ein stark wachsender Immobilienfonds (Real Estate Investment Trust, REIT), der sich auf Standorte für hoch zuverlässige, Carrier-neutrale Rechenzentren der Enterprise-Klasse spezialisiert hat.